Am Montag, dem 04.06.2018 war es endlich soweit! Wir, der sechste Jahrgang, fuhren nach Wilnsdorf ins Siegerland auf Klassenfahrt. Unsere Vorfreude war riesig! Natürlich waren wir alle schon sehr gespannt, was uns in dieser Woche erwarten würde.

Nach ca. 2,5 Stunden Busfahrt erreichten wir unser Ziel: die CVJM Bildungsstätte in Wilnsdorf. Die Anlage befand sich mitten im Wald und verfügte über ein riesengroßes Außengelände; ausreichend Platz, um sich auszutoben. Ein großer Pluspunkt!

Nach einer kurzen Besichtigung der Unterbringung aßen wir gemeinsam zu Mittag, bezogen die Zimmer und ließen das Abenteuer beginnen.

9c04eb1b 5488 4c10 90f3 249ae40011e5

Auf unserem Abenteuerplan für die Woche stand eine GPS-Tour, Floßbau und das Klettern in einem Hochseilgarten.

Geleitet wurden unsere Aktionen von ausgebildeten Erlebnispädagogen vor Ort.

Das Abenteuer Floßbau wurde von uns schon mit Spannung erwartet. Wir erhielten den Auftrag, zwei außerirdische Hühnchen, welche über einem Weiher abgestürzt waren, zurück zu ihrem Ufo zu bringen. Dies ließen wir uns nicht zweimal sagen! Aber wie sollten wir denn dieses Ufo mitten im Wald finden?

7f33be78 10bb 42a6 a879 11e5a7cdb12e920bff3f a08a 4aa1 bd3f e5b06b62e3c5

Hilfe bekamen wir durch die Nennung von Koordinaten, die wir mit Hilfe eines GPS-Gerätes aufsuchten. An jeder Station erwartete uns eine Aufgabe, wie z.B. das Überwinden eines Säurekreises. Um diese gestellten Aufgaben zu bestehen, mussten wir gut zusammenarbeiten. Bei Erledigung der gestellten Aufgaben erhielten wir die neuen Koordinaten. Nach einem langen Weg durch den Wald, erreichten wir endlich den Absturzort der Hühnchen, einen Weiher inmitten des Waldes. Auf der Wasseroberfläche des Weihers war das Ufo unserer Hühnchen zu entdecken. Nun war es ja unsere Aufgabe, die Hühnchen zu ihrem Ufo zurückzubringen. Wir benötigten also ein Floß! Die Erlebnispädagogen versorgten uns mit Fässern, Gurten und Brettern. Aus diesen Materialien versuchten wir ein Floß zu bauen. Wir waren alle sehr konstruktiv und brachten mit Rettungswesten ausgestattet unsere Eigenbauten zu Wasser. Und das mit Erfolg! Die Hühnchen erreichten ihr Ufo und konnten die Erde wieder verlassen. Alle gebauten Floße hielten zwar nicht ganz ohne Verluste aus, aber bei der herrschenden Hitze störte uns das kühle Nass nicht wirklich.

73e36dc8 5098 41f3 ad37 a57626b2ffb4

Das Highlight der Woche war für viele der Besuch des Hochseilgartens. Hier erwarteten uns Aufgaben am Boden und in luftiger Höhe. Am Boden spielten wir einige Kooperationsspiele. Wir übten uns darin, einander zu vertrauen, aufeinander zu achten und uns gegenseitig zu sichern. Im Anschluss daran ging es in die Höhe. Mit mehreren Gurten, Seilen und durch die Kraft unserer Mitschüler gesichert, stellten wir uns den Herausforderungen. Wir begaben uns bis zu 19m in die Höhe und wagten sogar den Sprung ins Schlappseil. Ein besonderer Moment im freien Fall!

Besonders viel Spaß hatten wir an der Seilrutsche. Wir kletterten an einer Strickleiter auf eine am Baum befestigte Plattform. Dort wurden wir an der Seilrutsche befestigt und los ging die Fahrt. Ein wunderbares Gefühl!

Neben diesen aufregenden Erlebnissen erkundeten wir auch noch die Umgebung und wanderten nach Wilnsdorf. Dort erwartete uns eine Eisdiele und ein Supermarkt, der viele Köstlichkeiten für uns bereithielt.

Die Klassen, die nicht gerade im Wald unterwegs waren, kämpften sich erfolgreich auf dem Außengelände der Bildungsstätte durch verschieden Wettkampfstationen. Am Ende erhielten natürlich alle einen Preis für ihre erbrachte Leistung.

Weitere Programmpunke der Klassenfahrt waren: Kegeln, Lagerfeuer, Grillen, Sport und natürlich viel Zeit mit den Freunden verbringen.

Die Klassenfahrt war in unseren Augen eine tolle, aufregende, außergewöhnliche und erlebnisreiche Woche.

58488e01 5003 4bd1 a909 50b63200dcef66157e3c 69db 4c6a 9e7b 8bb8dbb93490

Teams Help

Copyright © 2014. All Rights Reserved  Blumensteinschule