Terminplaner

180503 Google Kalender

Unser 1. Elternsprechtag in diesem Schuljahr soll am 26. November in der Zeit von 15-19 Uhr im Homeoffice stattfinden. Pandemiebedingt kann der Elternsprechtag leider nicht in gewohnter Weise in der Schule durchgeführt werden. Dennoch möchten wir den Eltern zum aktuellen Zeitpunkt Gelegenheit geben, bei Bedarf Gespräche mit ausgewählten Lehrkräften oder den Sozialpädagogen zu führen, damit sie entsprechend Einfluss auf das Arbeits- und Sozialverhalten des Kindes nehmen. Dabei sollte in erster Linie der Gesprächsbedarf vom aktuellen Leistungsstand in den Unterrichtsfächern abhängig gemacht werden. Dieser wird bis zum 19. November jedem Schüler durch den jeweiligen Fachlehrer mitgeteilt. Wir empfehlen den Schülern diese Leistungszwischenstände in einer Übersicht, beispielsweise im Hausaufgabenheft S.15,  festzuhalten. Die Eltern haben dann ab dem 20. November einen aktuellen Gesamtüberblick und können leichter entscheiden, ob und welche Lehrkraft sie sprechen möchten. Bitte notieren Sie dann diesen Gesprächsbedarf umgehend im Hausaufgabenheft Ihres Kindes, damit die entsprechende Lehrkraft wiederum über das HA-Heft Ihnen eine Uhrzeit für den 26.11. mitteilt.  Andererseits werden auch einzelne Lehrkräfte über das HA-Heft die Eltern informieren, wann sie ein Gespräch mit Ihnen führen möchten. Bitte beachten Sie, dass die Gespräche nicht länger als 15 Minuten sein sollen. Mitunter werden auch Lehrkräfte, auf Grund großer Nachfrage, Gesprächstermine außerhalb des offiziellen Elternsprechtag vergeben müssen.

Gute Gespräche wünscht die Schulleitung!

Infolge der gestiegenen Infektionszahlen hat das Hessische Kultusministerium heute Maßnahmen erlassen, die hier -> Link1 und -> Link2 entnommen werden können. Gestern Abend bereits gab es wichtige Informationen vom Gesundheitsamt und dem Schulträger des Landkreises Hersfeld-Rotenburg.

Auf der Grundlage dessen und des  Leitfadens „Schulbetrieb im Schuljahr 2020/21-Planungsszenarien für die Unterrichtsorganisation“ gelten ab dem 2.11.2020 für den Schulbetrieb der Blumensteinschule folgende Festlegungen:

  1. „Eingeschränkter Regelbetrieb“ für die Jahrgänge 5-10 bis zum 30.11.2020. Dieser wird für die Jahrgänge 5 und 6 bis zum Ende des Halbjahres ausgedehnt.
  2. Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung auch während des Unterrichts. Ausgenommen sind Personen, die ein gültiges Attest haben.
  3. Alle Sporthallen im Landkreis werden für den Sportunterricht gesperrt. Der Sport findet als Theorieunterricht statt.
  4. Alle Arbeitsgemeinschaften fallen bis zum 30.11.20 aus! Die Hausaufgabenbetreuung und die Förderkurse am Nachmittag werden durch die Blumensteinschule in besonderer Weise organisiert, d.h. sie finden weiterhin statt. -> Übersicht HAB/FöU
  5. Durch das Kurssystem und den Religionsunterricht ist eine Durchmischung der Klassenstufen nicht vermeidbar. Deshalb werden hier die Lehrkräfte ganz besonders auf feste Sitzpläne und die Einhaltung der Hygienevorschriften achten.
  6. Aktuell ermöglichen wir weiterhin eine Pausen- und Mittagsversorgung unter strengen Hygieneauflagen.
  7. Alle 20 Minuten und in den Pausen erfolgt eine Lüftung der Unterrichtsräume. Auf Grund der gesunkenen Außentemperaturen werden nach dem Stoßlüften alle Fenster wieder gekippt oder verschlossen. Warme Bekleidung ist dennoch notwendig.
  8. Kinder mit Erkältungs- oder anderen Krankheitssymptomen sollten bitte nicht in die Schule kommen.

Wir hoffen auf die Unterstützung aller, die maßgeblich dazu beitragen wird, eine teilweise oder gar vollständige Schulschließung zu vermeiden.

- die Schulleitung der Blumensteinschule -

Die aufgrund von Corona verspätete Ersteinkursung des Jahrgangs 7 in den Hauptfächern mit der Bildung von Überhangkursen (mehr Kurse als Klassen) macht es nötig, einen neuen Stundenplan zu erstellen, der ab dem 01.11.2020 gilt.

Zudem beginnt am 01.11. - ebenfalls verspätet - der Universitätsbetrieb und unsere vielen Unterstützer, die übrigens größtenteils ehemaligen Schüler unserer Schule sind, verlassen uns wieder.

An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an all die, die uns tatkräftig mit Herz und Verstand in dieser verrückten Zeit beiseite stehen!

Hier können die neuen Pläne herunter geladen werden:

>> Achtung Fehlerteufel, entgegen der Überschrift der einzelnen Pläne <<

>> gelten diese natürlich schon ab 2020, nicht ab 2021 <<

>> Sorry  Unbenannt 1Thorsten Gräf <<

Jahrgang 5

Jahrgang 6

Jahrgang 7

Jahrgang 8

Jahrgang 9

Jahrgang 10

- Eure Schulleitung -

Auf Grund von Bauarbeiten der DB Netz AG (Sanierung des Hönebacher Tunnels) ist die Strecke der Linie RB6 vom 26. September bis 30. Oktober 2020 zwischen Bebra und Gerstungen gesperrt.

Es verkehrt ein Schienenersatzverkehr (SEV) mit Bussen. Am 24. Oktober 2020 entfallen in den Abendstunden die Züge auf der gesamten Strecke zwischen Bebra und Eisenach und werden durch Schienenersatzverkehr ersetzt.

Weitere Information entnehmen Sie bitte der Sonderinformation.

Ihre cantus Verkehrsgesellschaft mbH

Eine Klassensprecherin aus unserem neuen Jahrgang 5 macht sich Gedanken um die Schülerbeförderung in Coronazeiten und verfasst mit ihrer Klasse zusammen einen Brief, in dem sie auf die Probleme hinweist und auch Lösungsansätze bietet. Damit spricht sie vielen Schülerinnen und Schülern - nicht nur an unserer Schule - aus dem Herzen.

Aber lest einfach selbst den Brief von Emmely-Sophie Weppler ......ebenfalls beteiligt waren Diego, Jannes und Lina, die leider nicht unterschreiben konnten.

doc00626920200922084422

   

Copyright © 2014. All Rights Reserved  Blumensteinschule